Farbdoppler-Flußmessungen bei Kollumkarzinomen

W. D. Skodler, N. Vavra, H. Enzelsberger, H. Kucera, E. Reinold

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien, Abteilung für Spezielle Gynäkologie, Wien, Österreich

Zusammenfassung

Mit Hilfe einer gepulsten Farbdoppler-Ultraschalleinrichtung wurden Durchblutungsmessungen an der A. uterina bei 35 Patientinnen mit inoperablem Kollumkarzinom vorgenommen (Stadien II und III nach Figo) und einem gesunden, anamnestisch unaufälligen Kollektiv von 30 Frauen, gegenübergestellt. Der mittlere Pulsatility Index (PI) war bei den Karzinompatientinnen signifikant niedriger (Stadium II 1,6 ± 1,17, Stadium III 0,76 ± 0, 21) als bei den gesunden Frauen (PI = 3,18 ± 0,99, p < 0,01). Beim Vergleichskollektiv konnte bei 14 Frauen kein signifikanter Unterschied zwischen der linken und der rechten Arteria uterina gefunden werden (li: PI 2, 81 ± 0,83; re: 2, 78 ± 0, 76).

Menü schließen