Dr. Christoph Vavra

Ich wurde am 18.7.1980 während eines Familienurlaubs in Klagenfurt geboren. Da meine Mutter Kärntnerin ist und wir zu dieser Zeit bei meinen Großeltern auf Urlaub waren, beschloss ich die Schwangerschaft um einige Wochen zu verkürzen und in Kärnten auf die Welt zu kommen. Meine Kindheit verbrachte ich in Wien.

Seit 2011 bin ich mit meiner Frau Manuela glücklich verheiratet. Gemeinsam haben wir zwei süße Kinder. Unsere Lausi Theresa und unseren Lauser Laurenz. Beide sind derzeit im Kindergarten und entwickeln sich prächtig.

Privat liebe ich Musik, quer durch alle Genres, besonders aber klassische Musik. Diese hat mich im Rahmen der Gesangsklasse auch mit meiner Frau zusammengeführt. Gemeinsam mit meiner Frau besuche ich gerne Opern und Konzerte. Sie ist Mezzosopranistin und singt im Chor der Wiener Volksoper. Ansonsten gehört unsere Freizeit, neben schönen Reisen, ganz und gar unseren Kindern.

Meine Kindheit und Schulzeit verbrachte ich in Wien und maturierte 1998 im BRG XIX Krottenbachstraße. Nach einem Jahr Zivildienst studierte ich von 1999 bis 2005 an der Universität Wien Medizin. Den Turnus konnte ich im Krankenhaus Göttlicher Heiland in Wien absolvieren. Während dieser Zeit durfte ich schon viele Monate auf der Gynäkologischen Abteilung verbringen und bin heute noch für die genossene Ausbildung und Förderung von Prim. Mayer und OA Stefan Zawodsky sehr dankbar. Den Turnus konnte ich mit dem “Ius Practicandi” erfolgreich abschließen.

Seit 2009 bin ich im Krankenhaus Hietzing, an der gynäkologischen Abteilung, unter der Leitung von Prof. Sevelda, tätig. Anfänglich als Assistenzarzt konnte ich hier meine Facharztausbildung erfolgreich abschließen und bin seit 2013 im Oberärztlichen Dienst tätig.

Ich hatte  das Glück von Prof. Sevelda operativ sehr gefördert zu werden. Durch die Zusammenarbeit  mit OA Scholler (ehemals Leiter des Wiener SMZ-Ost) erlernte ich  die Laparoskopische Chirurgie. Operativ  führe ich regelmäßig Hospitationen an Gynäkologischen Abteilungen, wie zum Beispiel der Grazer Medizinischen Universität bei Prof. Tamussino und Prof. Bader, durch.

Auslandsaufenthalte auf dem Gebiet der Gynäkologischen Onkologie führten mich nach Philadelphia und nach Brisbane zu Prof. Obermayer. Zur vertiefenden Weiterbildung in der Endokrinologie (Kontrazeption, Hormonersatztherapie,Therapie von Zyklusstörugen,…) führte mich mein Weg nach Hamburg zu Prof Ludwig, welcher ein ausgewiesener Experte auf diesem so wichtigen Teilbereich unseres Fachgebietes ist.

Im Rahmen des Brustgesundheitszentrum Hietzing war und ist ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit die medikamentöse und operative Therapie des Brustkrebs.

Für meine Tätigkeit in der Ordination war es mir wichtig, die schon von meinem Vater gesetzten Behandlungschwerpunkte optimal zu erfüllen und diese weiter fortzuführen.

Menü schließen